Akteneinsicht

Das Akteneinsichtsrecht des Verteidigers ist in § 147 StPO festgeschrieben. Es handelt sich um eines der wichtigsten Rechte des Verteidigers im gesamten Strafverfahren. Denn nur durch die Akteneinsicht erreicht der Verteidiger das gleiche Informationsniveau wie die Staatsanwaltschaft, was für ein Recht auf wirksame Verteidigung unerlässlich ist. Daneben haben u.a. auch die Prozessbevollmächtigten des Nebenklägers (Opfers), Privatklägers und des nebenbeteiligten Unternehmens ein Recht auf Akteneinsicht. Der Beschuldigte selbst hat keinen Anspruch auf Akteneinsicht. Ihm können lediglich unter den eingeschränkten Voraussetzungen des § 147 Abs. 7 StPO Auskünfte aus den Akten erteilt werden.