Ladendiebstahl

Als "Ladendiebstahl" wird umgangssprachlich ein Diebstahl nach den §§ 242 ff. StGB in einem Kaufhaus, einer Boutique oder einem Ladengeschäft bezeichnet. Es handelt sich um eine der am häufigsten vorkommenden Straftaten. In § 242 StGB ist hierfür als Strafe Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren vorgesehen. Welche Strafe im Einzelfall droht, hängt u.a. davon ab, ob es der erste Diebstahl des Beschuldigten ist, wie hoch der Wert der entwendeten Ware ist und wie sich der Beschuldigte nach der Tat verhält. Gerade in letztem Punkt liegt erhebliches Verteidigungspotential. Handelt es sich bei der entwendeten Ware nur um eine geringwertige Sache, so wird die Tat nur auf Antrag des Geschädigten verfolgt, es sei denn die Staatsanwaltschaft bejaht ein besonderes öffentliches Interesse an der Strafverfolgung (§ 248a StGB). Dagegen kann die Strafe höher ausfallen, wenn die entwendeten Sachen gegen Diebstahl besonders gesichert sind, denn dann kann ein besonders schwerer Fall des Diebstahls nach § 243 StGB angenommen werden, wobei hier im Einzelfall vieles umstritten ist.