BONORDEN KNECHT
Rechtsanwälte

Schillerplatz 8
71638 Ludwigsburg

Tel: 07141 - 916 57 73

Unfallflucht

Unfallflucht ist eine häufig vorkommende Straftat. Im Gesetz wird Unfallflucht als "Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort" bezeichnet. Ein Fahrer läuft immer dann Gefahr, sich wegen Unfallflucht strafbar zu machen, wenn er sich trotz eines Unfalles einfach entfernt, obwohl er als Unfallbeteiligter in Betracht kommt. Der Begriff des Unfallbeteiligten wird dabei weit ausgelegt. In tatsächlicher Hinsicht geht es bei Strafverfahren wegen Unfallflucht vor allen Dingen darum, wer gefahren ist und ob ein Unfallbeteiligter den Unfall überhaupt bemerkt (gesehen, gehört, gespürt) hat. Hier wird ein guter Verteidiger ggf. die Einschaltung eines Sachverständigen in Erwägung ziehen.

Eine Bestrafung wegen Unfallflucht kann aber auch aus anderen Gründen, etwa tätiger Reue, ausscheiden. Von nicht unerheblicher Bedeutung sind auch hier mögliche führerschein- bzw. fahrerlaubnisrechtliche (Fahrverbot bzw. Entziehung der Fahrerlaubnis) Konsequenzen. Diese hängen maßgeblich von den Konsequenzen des Unfalls, etwa der Höhe des Sachschadens ab. Auch hier bestehen regelmäßig Verteidigungsansätze.

Die Rechtsanwälte Bonorden und Knecht übernehmen Ihre Verteidigung in Fällen dieser Art. Vereinbaren Sie gerne einen Beratungstermin.